Tag NFC

 

Die NFC (Near Field Communication) ist eine bidirektionale Kommunikations-Technologie (peer-to-peer), die es erlaubt Informationen zwischen zwei, sich in der Nähe befindenden, Geräten auszutauschen. Die Kommunikation erfolgt wireless sobald die zwei Geräte weniger als ca. 4 cm voneinander entfernt sind. Fast alle Smartphones neuerer Generation sind mit einem NFC-Modul ausgestattet und können also NFC Tags lesen oder auch schreiben.

 

 

    Es gibt die verschiedensten Einsatzbereiche für diese Technologie:

    • Zahlungen mit Geräten die NFC unterstützen
    • Download von Eintrittskarten, Passkarten, Reservierungen direkt auf das eigene Handy
    • Austausch von Dateien
    • Aufladen der Batterie des Gerätes
    • Elektronische Ticket Systeme
    • Eindeutige Identifikation von Objekten.

     

    Schnittstelle zu R3 Mobile
    R3 GIS unterstützt die NFC-Technologie um Spiel- und Sportgeräte in den städtischen Grünanlagen und Parks eindeutig zu identifizieren. An jedem Spielgerät wird ein NFC Chip angebracht, dessen Seriennummer es eindeutig bestimmt. Sobald das Geräteformular mit der Seriennummer verbunden worden ist, kann man diese aufrufen indem man einfach das Smartphone oder Tablet mit NFC Modul an den NFC Tag hält. So wird das Gerät einwandfrei und präzise identifiziert und es kann garantiert werden, dass der zuständigen Beauftragte sich effektiv vor dem richtigen Gerät aufhält und dessen Informationen ins Formular einträgt. Mit der App R3 Mobile kann man das Inspektionsformular direkt vor Ort ausfüllen; die NFC Technologie kann beweisen, dass die Inspektion mit Sicherheit vor Ort und auf dem richtigen Gerät durchgeführt worden ist und hilft also das Haftungsrisiko zu vermindern.